Die Geschäftsstelle der enwag in der Hermannsteinerstraße 1 in Wetzlar. Hauptanlaufpunkt ist hier unser Servicecenter für Fragen, Angebote und Beratungen.

Zügiger Baufortschritt in der Altstadt

(vom 06.11.2020)

enwag schließt Arbeiten in der Lahnstraße ab – Geschäfte ab Dezember uneingeschränkt zugänglich – Pflasterarbeiten in der Hofstatt noch 2020 beendet

Die vorweihnachtlichen Einkäufe werden in diesem Jahr bestimmt anders sein als bisher. Aber eines ist sicher: Die Baustelle in der Lahnstraße wird dem Bummel durch die Geschäfte ab Dezember nicht mehr im Wege stehen. Denn die Arbeiten der enwag energie- und wassergesellschaft mbh (enwag) sind in den letzten Zügen. Der Tausch der Hauptleitungen für Gas, Wasser und Strom ist bereits abgeschlossen, auch die Glasfaserleitungen für das ultraschnelle Internet haben die Techniker schon verlegt. Derzeit werden nur noch einige Hausanschlüsse erneuert oder umgebunden. Zum Abschluss erhält die Lahnstraße noch ein neues Pflaster, sodass Passanten sie ab Ende November wieder uneingeschränkt nutzen können. „Wir liegen bei diesem Großprojekt nach wie vor sehr gut im Zeitplan“, sagt Detlef Stein, technischer Geschäftsführer der enwag. Nicht zum ersten Mal seit Beginn der Arbeiten im Frühjahr konnte der Energieversorger auch jetzt wieder Maßnahmen vorziehen. „Aktuell setzen wir schon die eigentlich erst für 2021 geplanten Maßnahmen in der Hofstatt um“, erläutert Projektleiter Vincenzo Licari. Auch diese, so der Experte, sollen zum Ende des Jahres komplett abgeschlossen sein.

Neue Leitungen auch in der Hofstatt

Die Hauptleitungen für Erdgas und Wasser in der Hofstatt seien bereits verlegt worden, erläutert Vincenzo Licari. Der Projektleiter ergänzt: Zurzeit verlegen wir die Hausanschlüsse für Gas und Wasser. Im Anschluss kümmern wir uns noch um Strom und das schnelle Internet.“ Anfang Dezember beginnen bereits die Pflasterarbeiten, die dann Ende des Jahres abgeschlossen sein sollen. 2021 steht dann ein weiterer Abschnitt in der Altstadt auf dem Projektplan: Im neuen Jahr beginnt die enwag mit dem Ausbau in der Krämerstraße. „Den genauen Zeitpunkt machen wir vom Wetter abhängig“, sagt Vincenzo Licari.

Erneuerung der gesamten Infrastruktur

Anfang März hatte die enwag mit den Arbeiten in der Altstadt begonnen. Das Tiefbau-Team tauscht alte Grauguss-Leitungen für Erdgas gegen moderne Kunststoffrohre. Um Synergien zu nutzen, wird im Zuge dessen auch die Infrastruktur für Wasser und Strom erneuert, ebenso schafft die enwag die Voraussetzungen für den Glasfaserausbau in den Gassen der Altstadt. „Wir investieren jetzt in den Netzausbau, damit die Versorgungsqualität in Wetzlar auch in Zukunft hoch bleibt“, sagt Detlef Stein. Der Tausch der Erdgasleitungen ist Teil eines Großprojekts, das seit 2018 im gesamten Netzgebiet der enwag läuft.

Bürgerinnen und Bürger können sich auf der Homepage der enwag über aktuelle Maßnahmen zur Sanierung der Erdgasleitungen im gesamten Netzgebiet informieren: Unter www.enwag.de/baustellen gibt es auch weiterführende Informationen zu den Arbeiten in der Altstadt.

Letzter Schritt der Arbeiten ist das Verlegen des neuen Pflasters, das die Häuser der Altstadt zur Geltung bringt. (Quelle: enwag)

zurück

Ihr Ansprechpartner 

Elke Frey
Sekretariat Geschäftsführung

Tel.: 06441 939-101
elke.frey@enwag.de

Wir sind zertifiziert

Zertifikat TSM

Facebook

enwag ist bei facebook!
Jetzt besuchen

Partner