Die Geschäftsstelle der enwag in der Hermannsteinerstraße 1 in Wetzlar. Hauptanlaufpunkt ist hier unser Servicecenter für Fragen, Angebote und Beratungen.

Jetzt werden die Geräte umgestellt

(vom 17.07.2019)

In Dutenhofen und Münchholzhausen passt die enwag Gasgeräte an und erfasst Zählerstände – Neues Gas fließt dort ab September

Jetzt geht es den Gasgeräten an die Düsen: In Dutenhofen und Münchholzhausen steht die Umstellung von L-Gas (Low calorific gas) auf H-Gas (High calorific gas) unmittelbar bevor. Dazu passen ab Mitte Juli von der enwag energie- und wassergesellschaft mbh (enwag) beauftragte Fachkräfte die Gasgeräte in den beiden Ortsteilen von Wetzlar an. Es geht um insgesamt 1.450 Herde, Boiler, Brenner und andere Geräte. Bei den meisten beschränkt sich der Aufwand auf den Tausch einer kleinen Düse. Weil das neue Gas einen höheren Energiegehalt hat, müssen die Zählerstände in den Haushalten abgelesen werden. „Effizienz ist uns bei diesem Mammutprojekt wichtig, deshalb lassen wir bei der Gelegenheit gleich die Stände ablesen“, informiert Detlef Stein, technischer Geschäftsführer der enwag. Der Verbrauch wird dann zum Tag der Umstellung hochgerechnet. „Unterm Strich werden sich die Kosten für den Verbraucher nicht ändern, sie werden nur anders berechnet“, sagt Detlef Stein. In Dutenhofen und Münchholzhausen fließt schon ab Anfang September das hochkalorische Gas durch die Leitungen, bis Herbst 2020 wird das gesamte Netzgebiet der enwag umgestellt sein. 

Terminvereinbarung leicht gemacht

Die Termine vereinbart das Erdgasbüro in Herborn, wie schon bei der Erfassung der Geräte, rechtzeitig im Voraus. Die Techniker kommen in der Regel nicht unangekündigt und können sich ausweisen. „Sie tragen sowohl einen Ausweis unseres Subunternehmers Gatter3 bei sich als auch einen der enwag“, erklärt Detlef Stein. In den Sommerferien könnte die Terminvereinbarung wegen der Ferien etwas schwierig werden. Der Geschäftsführer appelliert an alle Urlauber, anzurufen, wenn ein Termin nicht passt. Auf diese Weise könne man Zeitverluste vermeiden.

Großprojekt der Gaswirtschaft

Die Umstellung auf das Gas mit dem höheren Brennwert ist ein Großprojekt, die deutsche Gaswirtschaft stellt derzeit ganz Deutschland um. Der Grund: Die Vorräte an L-Gas gehen zur Neige. Der neue Gastyp stammt aus norwegischer und aus russischer Förderung. Damit Boiler, Brenner & Co. das H-Gas gut vertragen, müssen alle Erdgasgeräte umgerüstet oder in seltenen Fällen durch neue ersetzt werden. Diese so genannte Marktraumumstellung hatte die enwag lange im Voraus geplant. In einem ersten Schritt wurden zunächst alle Geräte erfasst und die Komponenten zur Umrüstung bestellt. Jetzt folgt Phase zwei: Die tatsächliche Umstellung der Geräte. In einem letzten Schritt stellt die enwag dann das Gas um. Im September passiert das in Dutenhofen und Münchholzhausen. Im kommenden Jahr folgen dann alle weiteren Teile Wetzlars sowie Aßlar, Solms und Leun. Die Termine sind vom vorgelagerten Netzbetreiber, der Open Grid Europe (OGE), so vorgegeben. Einige wenige Geräte – meist Industrieanlagen – können erst nach diesem Termin angepasst werden, da die neuen Düsen das L-Gas nicht vertragen. „Mit diesen Kunden sind wir in engem Kontakt“, sagt der Technik-Chef, „da überlassen wir nichts dem Zufall“.

Koordination über das Erdgasbüro

Die Planung der Marktraumumstellung erfolgt über das Erdgasbüro in Herborn, das die enwag gemeinsam mit den Stadtwerken aus Herborn und Haiger eingerichtet hat. Das Büro kontaktiert die enwag-Netzkunden mindestens drei Wochen im Voraus. Die Mitarbeiter sind telefonisch erreichbar unter 02772 502-420 oder persönlich am Walkmühlenweg 12 in Herborn. Öffnungszeiten sind Montag bis Donnerstag von 8 bis 16 Uhr und freitags von 8 Uhr bis 12.30 Uhr.

Unter www.enwag.de/erdgasumstellung haben wir alles Wichtige zusammengefasst.

Zählerableser bei der Arbeit.

zurück

Ihr Ansprechpartner 

Lore Wellstein
Unternehmenskommunikation und Sekretariat Geschäftsführung

Tel.: (0 64 41) 9 39 - 1 00
Fax: (0 64 41) 9 39 - 2 11
lore.wellstein@enwag.de

Wir sind zertifiziert

Zertifikat TSM

Facebook

enwag ist bei facebook!
Jetzt besuchen

Partner