Die Geschäftsstelle der enwag in der Hermannsteinerstraße 1 in Wetzlar. Hauptanlaufpunkt ist hier unser Servicecenter für Fragen, Angebote und Beratungen.

Gasausbau in Niederbiel geht weiter

(vom 22.04.2020)

enwag verlegt Erdgasleitung in Karlsbader Straße und Königsberger Straße in Solms-Niederbiel – vergünstigte Hausanschlüsse – neue Fördergelder für Privathaushalte

Erdgas gilt als Brücke auf dem Weg in die Energiezukunft, denn es ist der klimaschonendste unter den fossilen Energieträgern. Für Bewohner der Karlsbader Straße und der Königsbader Straße im Solmser Stadtteil Niederbiel ist jetzt die Gelegenheit, sich bei der enwag energie- und wassergesellschaft mbh (enwag) den Zugang zum umweltfreundlichen Energieträger zu sichern und einen Gasanschluss legen zu lassen. Denn im Zuge städtischer Baumaßnahmen verlegt die enwag in diesem Abschnitt eine neue Leitung in einer Länge von 420 Metern. Die Arbeiten beginnen in diesen Tagen. „Wer seine Heizung in Kürze modernisieren möchte, sollte jetzt die Chance nutzen, um auf Erdgas umzustellen“, rät Dr. Berndt Hartmann, kaufmännischer Geschäftsführer der enwag. Der Energieträger sei sparsam im Verbrauch und biete großes CO2-Einsparpotenzial – umso mehr, wenn es in Kombination mit erneuerbaren Energien genutzt werde, etwa mit Solarthermie. Umfragen zeigen, dass Erdgas aus diesen Gründen zu den beliebtesten Energieträgern zählt, wenn es um die Heizungsmodernisierung geht. So strebt laut einer aktuellen Analyse des Branchenverbands BDEW rund jeder zweite Bauherr eine Wärmeversorgung mit Erdgas an. „Wir engagieren uns für eine bezahlbare und umweltschonende Energiezukunft in der Region. Erdgas spielt dabei eine wichtige Rolle“, führt Berndt Hartmann aus. Deshalb bietet die enwag die Neuanschlüsse in Niederbiel zu vergünstigten Konditionen an. Er weist außerdem auf die Fördermöglichkeiten des Bundesamts für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) für die Heizungsmodernisierung hin, diese seien noch nicht sehr bekannt, machten den Wechsel aber noch attraktiver.

Erschließung erfolgt Schritt für Schritt

Seit 2014 verlegt die enwag in Niederbiel ein neues Gasnetz und erweitert es sukzessive. Eine Markterhebung hatte ergeben, dass in diesem Ortsteil besonders viele Hauseigentümer Interesse an einer umweltschonenden und preiswerten Erdgasversorgung haben. „Damit macht die Neuerschließung hier absolut Sinn“, erläutert Andreas Peters, Energieexperte der enwag. 15 Anträge für neue Gasanschlüsse an der Karlsbader und der Königsberger Straße sind bei der enwag bisher eingegangen, für weitere ist man offen. Der Ausbau in Niederbiel erfolgt Straßenzug um Straßenzug: „Wir bündeln die Maßnahmen, wo immer möglich, mit Rücksicht auf die Anwohner“, ergänzt er. Die aktuellen Arbeiten werden deshalb im Zuge der Erneuerung der Wasserversorgung und des Straßenausbaus durch die Stadt Solms durchgeführt. Mit den Tiefbauarbeiten haben enwag und Stadt Solms die Baustra GmbH aus Wilnsdorf beauftragt.

Neues BAFA-Förderprogramm nutzen

Die Gelegenheit für einen neuen Gasanschluss ist günstig: Zwischen 750 Euro und 1.000 Euro sparen Anlieger, wenn sie ihren Gasanschluss im Zuge der Neuerschließung beantragen. „Mit diesem Anreiz möchten wir verhindern, dass der Straßenbelag später noch einmal aufgerissen werden muss und so ein Flickenteppich entsteht“, erklärt Andreas Peters, „Zusammen mit dem Förderangebot der BAFA lohnt sich das wirklich“. Einen Fördersatz von bis zu 40 Prozent gebe es etwa für den Austausch von Ölheizungen gegen moderne Gaslösungen, für die Kombination mit erneuerbaren Energien sogar bis zu 45 Prozent. Das sei noch attraktiver als das „alte“ Förderprogramm durch die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW), weiß der Experte. Die Zahlen geben ihm recht: Laut Bundeswirtschaftsministerium sind im ersten Quartal des laufenden Jahres schon 92.800 Anträge auf Förderung eingegangen – deutlich mehr als im Jahr zuvor.

Die enwag errichtet ein neues Erdgasnetz in Solms-Niederbiel, hier Arbeiten aus dem Anfangsjahr.

zurück

Ihr Ansprechpartner 

Lore Wellstein
Unternehmenskommunikation und Sekretariat Geschäftsführung

Tel.: (0 64 41) 9 39 - 1 00
Fax: (0 64 41) 9 39 - 2 11
lore.wellstein@enwag.de

Wir sind zertifiziert

Zertifikat TSM

Facebook

enwag ist bei facebook!
Jetzt besuchen

Partner