Die Geschäftsstelle der enwag in der Hermannsteinerstraße 1 in Wetzlar. Hauptanlaufpunkt ist hier unser Servicecenter für Fragen, Angebote und Beratungen.

Drei Städte setzen auf enwag

(vom 20.11.2019)

Energieversorger aus Wetzlar gewinnt europaweite Ausschreibung und beliefert die Städte Braunfels, Leun und Solms mit klimaneutralem Erdgas

Gleich drei Städte auf einen Streich hat die enwag energie- und wassergesellschaft mbh (enwag) überzeugt: In einer europaweiten Ausschreibung hat sich der Versorger aus Wetzlar mit dem wirtschaftlichsten Angebot durchgesetzt und beliefert die Städte Braunfels, Leun und Solms ab Januar 2020 für drei Jahre mit klimaneutralem Erdgas. Die Verträge mit jeder einzelnen Kommune unterzeichneten am Mittwoch (20. November) die enwag-Geschäftsführer Dr. Berndt Hartmann und Detlef Stein zusammen mit Braunfels‘ Bürgermeister Christian Breithecker, Amtskollege Björn Hartmann aus Leun und Frank Inderthal, Bürgermeister von Solms. „Als Energiedienstleister aus der Region arbeiten wir bereits auf mehreren Ebenen mit den Kommunen gut zusammen, der Zuschlag vertieft diese Verbindung weiter“, sagte Dr. Berndt Hartmann, kaufmännischer Geschäftsführer der enwag. In Leun und Solms betreibt das Unternehmen darüber hinaus das örtliche Erdgasnetz. „Wir sind dort Grundversorger, das heißt, wir sind dasjenige Unternehmen, das die meisten Kunden mit Erdgas versorgt“, ergänzte er. Bis mindestens Dezember 2022 beliefert die enwag nun 57 Abnahmestellen in den drei Kommunen mit klimaneutralem Erdgas, darunter Kindergärten, Schwimmbäder, Feuerwehren und Stadtverwaltungen. Die Städte Braunfels, Leun und Solms hatten die Erdgaslieferung zusammen ausgeschrieben: „Durch die gemeinsame Beschaffung im interkommunalen Verbund heben wir Synergien und können durch größere Mengen auch Preisvorteile erzielen“, betonte Christian Breithecker, Bürgermeister von Braunfels, wo auch die Vergabestelle der drei Kommunen angesiedelt ist.

Zeichen für Region und Klima

Mit dem Zuschlag sichert sich die enwag erstmals die Erdgaslieferung für Braunfels sowie zum wiederholten Mal für die kommunalen Liegenschaften von Leun und Solms. „Dass wir uns erneut behaupten konnten, zeigt, dass wir als kommunales Unternehmen voll wettbewerbsfähig sind und aus der Region heraus günstig versorgen können“, sagte Stefan Seißler, Vertriebsleiter der enwag beim Termin im Braunfelser Rathaus. Alle kommunalen Liegenschaften der drei Städte erhalten ab Januar 2020 erstmals klimaneutrales Erdgas. Damit setzen die drei Städte außerdem ein Zeichen für mehr Klimaschutz: „Wir machen wirksamen Klimaschutz für alle Verbraucher einfach und erschwinglich“, fügt er an. Auch Privathaushalte können bei der enwag einen Tarif mit 100 Prozent klimaneutralem Erdgas beziehen. Um die Treibhausgase, die bei der Verbrennung frei werden, zu kompensieren, unterstützt die enwag entsprechende Klimaschutzprojekte. So bleibt unterm Strich eine „schwarze Null“ bei den Emissionen.

Bei der Vertragsunterzeichnung (v.l.n.r): Christian Breithecker (Bürgermeister Stadt Braunfels), Detlef Stein (Geschäftsführer enwag), Björn Hartmann (Bürgermeister Stadt Leun), Dr. Berndt Hartmann (Geschäftsführer enwag), Stefan Seißler (Leiter Vertrieb und Marketing enwag), Frank Inderthal (Bürgermeister Stadt Solms)

zurück

Ihr Ansprechpartner 

Lore Wellstein
Unternehmenskommunikation und Sekretariat Geschäftsführung

Tel.: (0 64 41) 9 39 - 1 00
Fax: (0 64 41) 9 39 - 2 11
lore.wellstein@enwag.de

Wir sind zertifiziert

Zertifikat TSM

Facebook

enwag ist bei facebook!
Jetzt besuchen

Partner