Die Geschäftsstelle der enwag in der Hermannsteinerstraße 1 in Wetzlar. Hauptanlaufpunkt ist hier unser Servicecenter für Fragen, Angebote und Beratungen.

Ökostrom aus der Energie des Trinkwassers

(vom 30.01.2017)

enwag bringt Klimaschutz vor Ort weiter voran

Turbine
Ausbilder Wilfried Franz und Prüfling Julian Kotowicz

Im Rahmen seiner Aktivitäten für den Ausbau der Erneuerbaren Energien vor Ort hat der Wetzlarer Energie-Dienstleister enwag ein weiteres Projekt auf den Weg gebracht. Im neu sanierten Wasserhochbehälter in der Siena-Anlage wird seit Jahresbeginn Strom aus Wasserkraft erzeugt. Die Steuerung hat enwag-Azubi Julian Kotowicz aufgebaut; sie ist Bestandteil seiner Abschlussprüfung.

Den Wasserhochbehälter an der Siena-Anlage nutzt enwag zur Wasserspeicherung. Rund 600 Kubikmeter Trinkwasser laufen im 12-Stunden-Betrieb täglich mit einem Druck von 5 bar in die beiden Wasserkammern ein. Sie werden hergeleitet von den Wassergewinnungsanlagen des Zweckverbandes Mittelhessische Wasserwerke in Stadtallendorf. Bisher floss das Wasser direkt in den Behälter. In Zukunft wird es über eine Turbine entspannt, bevor es weiter in den Behältereinlauf geht. Der angeschlossene Generator mit einer Leistung von 7 kW erzeugt so rund 19.000 Kilowattstunden Ökostrom im Jahr. Diesen speist enwag in das vorhandene Stromnetz ein, um ihn an die Haushalte weiterzuleiten. Das Verfahren hat keinerlei Einfluss auf die Wasserqualität.

Großes Lob erntete Julian Kotowicz von enwag-Geschäftsführer Detlef Stein für die erfolgreiche Mitwirkung an dem neuesten ökologischen Projekt der enwag. „Es freut uns besonders, dass auch unser Nachwuchs den Gedanken der Nachhaltigkeit vor Ort umsetzt in sinnvolle Maßnahmen wie die Nutzung der Energie des ankommenden Trinkwassers im Hochbehälter“, so Detlef Stein. „Mit sauberer Energiegewinnung leisten wir seit Jahren Beiträge für den Klimaschutz in unserer Region.“ Eine größere Wasserkraftanlage betreibt enwag an der Mühlgrabenstraße und erzeugt mit der Nutzung der Strömung der Lahn mehr als 600 Tausend Kilowattstunden elektrische Energie im Jahr.

zurück

Ihr Ansprechpartner 

Lore Wellstein
Unternehmenskommunikation und Sekretariat Geschäftsführung

Tel.: (0 64 41) 9 39 - 1 00
Fax: (0 64 41) 9 39 - 2 11
lore.wellstein@enwag.de

Wir sind zertifiziert

Zertifikat TSM

Facebook

enwag ist bei facebook!
Jetzt besuchen

Partner