enwag Service

enwag-Kunden steigen in die Stromproduktion ein

(vom 23.02.2016)

Solarenergie deckt den eigenen Bedarf bis zu 65 %  

Solarmodul
(v. re.) enwag-Geschäftsführer Wolfgang Schuch und Projektleiter Bernd Kraft setzen auf daheim Solar, eine Kombination aus Photovoltaikanlage und Stromspeicher.

Auch in 2016 will enwag den Klimaschutz vor Ort voranbringen und startet Ende Februar das Projekt daheim Solar. Der heimische Energiedienstleister unterstützt private Hauseigentümer dabei, Strom auf dem eigenen Dach zu erzeugen und zu speichern. Eine Kombination aus Photovoltaikanlage und Stromspeicher ermöglicht es dem Kunden, bis zu 65 % Prozent seines Strombedarfs selbst zu produzieren. Zusätzlich benötigte elektrische Energie liefert enwag im Rahmen des  Stromproduktes WetzlarNaturStrom; überschüssiger Strom fließt ins Netz und wird vergütet.

Selbst erzeugten Strom auch selbst zu verbrauchen, war bisher schwierig bis unmöglich. Der meiste Solarstrom wird in den Vor- und Nachmittagsstunden produziert, wenn im Haus kaum Strom verbraucht wird. Am Abend sinkt die Stromproduktion, jedoch der Verbrauch steigt an. Mit dem integrierten Stromspeicher ist es jetzt möglich, den auf dem Dach produzierten Strom fast komplett selbst zu nutzen; diese Strommengen braucht man nicht mehr einzukaufen. Von der Erstberatung einschließlich Fördermittelinformation bis zur Planung und dem späteren Service steht enwag ihren Kunden zur Seite. Hauseigentümer erhalten in Kürze ein Schreiben der enwag mit weiteren Informationen. Ein Fachberater entwickelt bei Interesse vor Ort zusammen mit dem Kunden das passende Paket, informiert über Fördermöglichkeiten und prüft die Wirtschaftlichkeit der Anlage. Neben enwag unterstützen weitere Partner aus der Region das Projekt. Bei Bedarf übernimmt ein hiesiges Kreditinstitut die Finanzierung. Ein zertifizierter Fachbetrieb aus der Region führt die Montage mit Inbetriebnahme aus. Von den Solarmodulen bis zum Lithium-Ionen-Speicher entsprechen alle technischen Komponenten höchsten Qualitätsstandards.

„Als verantwortungsbewusstem Energiedienstleister der Region ist uns neben der zuverlässigen Energieversorgung unserer Kunden besonders die Energiezukunft vor Ort wichtig. Mit daheim Solar leisten wir einen bedeutenden Beitrag zum Klimaschutzkonzept der Stadt Wetzlar. Kunden, die sich für diese saubere Lösung entscheiden, können ihre eigene Energiebilanz verbessern und wirksam zum Klimaschutz beitragen“, erklärt Wolfgang Schuch, Kaufmännischer Geschäftsführer der enwag.

Weitere Informationen gibt es unter www.enwag.de/energieeffizienz/daheimsolar oder telefonisch unter der Nummer (0 64 41) 9 39 - 5 55.

zurück

Ihr Ansprechpartner 

Lore Wellstein
Unternehmenskommunikation und Sekretariat Geschäftsführung

Tel.: (0 64 41) 9 39 - 1 00
Fax: (0 64 41) 9 39 - 2 11
lore.wellstein@enwag.de

Wir sind zertifiziert

Zertifikat TSM

Facebook

enwag ist bei facebook!
Jetzt besuchen

Partner