enwag Service

Solms vertraut erneut auf Gasversorgung Lahn-Dill GmbH

(vom 22.12.2016)

Gaskonzession für weitere 20 Jahre in bewährten Händen – Konzessionsvertrag unterzeichnet

Die Unterschriften unter dem Vertrag sind trocken: Die Stadt Solms hat der Gasversorgung Lahn-Dill GmbH erneut das Vertrauen ausgesprochen und einen Konzessionsvertrag abgeschlossen. Für weitere 20 Jahre wird das Versorgungsunternehmen das Gasnetz in Solms betreiben. Unterzeichnet haben den Vertrag am 22. Dezember im Rathaus Bürgermeister Frank Inderthal und Erster Stadtrat Jörg Leidecker. Auf Seiten der Gasversorgung Lahn-Dill besiegelten die Konzession Dr. Berndt Hartmann, kaufmännischer Geschäftsführer und Detlef Stein, technischer Geschäftsführer. Das Unternehmen hatte sich gegen Wettbewerber bei der Ausschreibung durchgesetzt, den Zuschlag hatte die Stadtverordnetenversammlung in ihrer Sitzung am 20. September 2016 beschlossen. Die aktuelle Gaskonzession läuft zum 31. Dezember 2017 aus.

Langjährige Partnerschaft bestätigt
Insgesamt kümmert sich die Gasversorgung Lahn-Dill um rund 54 Kilometer Erdgasleitungen in Solms und versorgt rund 1.536 Kunden zuverlässig mit dem umweltschonenden Energieträger. Das Unternehmen ist darüber hinaus Betreiber der Gasnetze in Leun und Aßlar. Für die Erlaubnis, in öffentlichen Wegen der Kommune Gasleitungen zu verlegen und zu betreiben, erfolgt eine jährliche Zahlung. „Die Gasversorgung Lahn-Dill ist seit vielen Jahren ein zuverlässiger Partner, mit dem wir langfristig planen können“, sagte Solms Bürgermeister Frank Inderthal bei der Konzessionsunterzeichnung. Auch deshalb habe man sich für das Tochterunternehmen der enwag entschieden. Zudem arbeite man in der Wasserversorgung und zum Schutz des Klimas bereits zusammen. Gemeinsam mit der Gasversorgung Lahn-Dill sowie der enwag haben die Städte Wetzlar, Solms, Leun und Aßlar ein Energie- und Klimaschutzkonzept entwickelt, das seit 2012 schrittweise umgesetzt wird. „Wir kümmern uns in der Region um die zuverlässige Versorgung mit dem umweltfreundlichen Energieträger Erdgas“, erläuterte Bernd Hartmann, kaufmännischer Geschäftsführer der Gasversorgung Lahn-Dill und fügte an: „Die Zukunft des Lahn-Dill-Kreises liegt unserem Unternehmen am Herzen. Für ihre Gestaltung setzen wir uns gemeinsam mit den Kommunen ein.“

(v. re.) Erster Stadtrat Jörg Leidecker und Bürgermeister Frank Inderthal sowie die beiden Geschäftsführer der Gasversorgung Lahn-Dill, Dr. Berndt Hartmann und Detlef Stein, bei der Vertragsunterzeichnung.

Hohe Anschlussdichte, kontinuierliche Investitionen
Als Schlüssel für eine erfolgreiche und bezahlbare Energiewende sieht auch Detlef Stein den Energieträger Erdgas: „Das Netz ist in Deutschland gut ausgebaut, auch in Solms ist die Anschlussdichte hoch – Tendenz steigend“, erklärte er. Auch als Bioerdgas, also als aufbereitetes Biogas aus regenerativen Quellen, sei es heute schon universell einsetzbar.
„Wir engagieren uns konsequent für die sichere, zukunftsfähige und effiziente Versorgung der Region. Deshalb investieren wir kontinuierlich in Ausbau, Wartung und Modernisierung unserer Netze“, fügte er an. Eine große Aufgabe in den kommenden vier Jahren ist die Umstellung auf eine höhere Erdgasqualität an. In Deutschland gibt es zwei Qualitäten von Erdgas. Das niederkalorische L-Gas, wie es im Netzgebiet der Gasversorgung Lahn-Dill zum Einsatz kommt, wird weltweit nur noch wenig gefördert. Deshalb hat die Bundesregierung einen Umbau der Versorgung auf das höherkalorische H-Gas beschlossen. „Der Plan dazu steht, die Umsetzung gehen wir jetzt schrittweise an“, kündigte Berndt Hartmann an.

zurück

Ihr Ansprechpartner 

Lore Wellstein
Unternehmenskommunikation und Sekretariat Geschäftsführung

Tel.: (0 64 41) 9 39 - 1 00
Fax: (0 64 41) 9 39 - 2 11
lore.wellstein@enwag.de

Wir sind zertifiziert

Zertifikat TSM

Facebook

enwag ist bei facebook!
Jetzt besuchen

Partner