enwag Service

Energie für Mädels

(vom 24.04.2015)

Girls‘ Day bei enwag

Girls Day

Frauenpower war in der Zentralwerkstatt der enwag am Donnerstag angesagt. Sieben Teilnehmerinnen am diesjährigen Girls‘ Day sahen sich in den technischen Abteilungen der enwag um und machten sich ein Bild über die vorwiegend männlich besetzten Ausbildungsberufe Anlagenmechanikerin im Anlagenbau und Elektronikerin für Betriebstechnik. Weitere drei Mädchen schauten im Europabad hinter die Kulissen und erhielten erste Einblicke in den Ausbildungsberuf Fachangestellte für Bäderbetriebe.

Unter der Federführung der enwag-Ausbilderin Angelika Mann gaben zwei kaufmännische Auszubildende zunächst einen Einblick in die einzelnen Ausbildungsberufe bei enwag sowie die geschichtliche Entwicklung und die Aufgaben des Wetzlarer Traditionsunternehmens, das heute als Energiedienstleister in der Region tätig ist. enwag betreibt in Wetzlar die Strom-, Gas- und Wassernetze sowie die Wetzlarer Schwimmbäder und versorgt ihre Kunden in Wetzlar und der heimischen Region mit Strom und Gas.

Dass Strom aus der Steckdose, Trinkwasser aus dem Wasserhahn und Gas aus der Leitung kommt, wussten die Mädels bereits. In der Leitwarte staunten sie über den enormen technischen Aufwand, den enwag in dieser modernen Schaltzentrale betreibt, um jederzeit eine optimale Strom-, Gas- und Wasserversorgung zu gewährleisten.

Im Anschluss führte enwag-Ausbilder Jürgen Pitter die jungen Damen durch den Wasserhochbehälter Brühlsbacher Warte. Die idyllisch gelegene Anlage der enwag mit Blick über die Stadt und den gegenüberliegenden Kalsmunt ist ein zentraler Teil der Trinkwasserversorgung der Stadt Wetzlar. Der Wasserhochbehälter verfügt über drei Wasserkammern mit einem Fassungsvermögen von insgesamt rund 2.100 Kubikmetern.

Girls Day Teilnehmer 2015
Die Teilnehmerinnen am Girls`Day 2015 bei enwag mit (hi. v. li.:) enwag-Ausbilderin Angelika Mann, Bäderleiter Freddy Schmitt sowie die enwag-Ausbilder Wilfried Franz und Jürgen Pitter.

Zum Abschluss stellten die Teilnehmerinnen ihre technischen Fähigkeiten in der Praxis unter Beweis. Unter Anleitung von enwag-Ausbilder Wilfried Franz bauten sie ein Blinkmännchen, das mit elektronischen Bauteilen realisiert wurde. Diese nicht alltägliche Aufgabe erledigten die technisch interessierten Mädels mit Bravour.

Auch im Europabad gab es viel Interessantes zu entdecken. Angefangen vom Kennenlernen der Technik über Erklärungen zum Wasserkreislauf und zur Mess- und Regelanlage bis hin zur Entnahme und Auswertung einer Wasserprobe informierten Bäderleiter Freddy Schmitt und enwag-Ausbilderin Barbara Graß über Arbeitsabläufe im städtischen Hallenbad.

Abgerundet wurde der Girls‘Day bei enwag mit einem gemeinsamen Essen und einer Feedbackrunde.

zurück

Ihr Ansprechpartner 

Lore Wellstein
Unternehmenskommunikation und Sekretariat Geschäftsführung

Tel.: (0 64 41) 9 39 - 1 00
Fax: (0 64 41) 9 39 - 2 11
lore.wellstein@enwag.de

Wir sind zertifiziert

Zertifikat TSM

Facebook

enwag ist bei facebook!
Jetzt besuchen

Partner