Stadt am Fluss

Ihr Versorgungsanschluss - Im Handumdrehen mit enwag

Worauf Sie beim Netz- bzw. Hausanschluss achten sollten

Der Netz- bzw. Hausanschluss stellt die Verbindung des Verteilungsnetzes mit der Kundenanlage dar. Er beginnt an der Abzweigstelle des Verteilungsnetzes und endet mit der Hauptabsperreinrichtung bzw. Hauptsicherung.

  • Anschlusslage: Auf kürzestem Weg, rechtwinklig und gerade von der Netzleitung zum Anschlusspunkt. Kundenwünsche werden soweit möglich berücksichtigt.
  • Terminwünsche nehmen wir gerne entgegen. Beachten Sie bitte, dass die Zeitspanne zwischen Beauftragung und Anschlussausführung 4 bis 6 Wochen betragen kann.

Was Sie im Vorfeld tun können

  • Ermittlung der Anschlusswerte durch den Fachinstallateur.
  • Wenn Sie die Trassenführung auf dem Grundstück planen, denken Sie bitte daran, dass Netz- und Hausanschlüsse nicht überbaut werden dürfen.
  • Beachten Sie, dass der geradlinige Verlauf der Anschlüsse nicht behindert wird.
  • Bei Anmeldung der Versorgungsanschlüsse reichen Sie bitte Lage- und Grundrissplan bei uns ein.
  • Bevor die Anschlüsse hergestellt werden, sollte der Hausanschlussraum verschließbar und die Wände verputzt sein.
  • Im Bereich der vorgesehenen Leitungstrasse muss die Baugrube verfüllt und die endgültige Terrainhöhe erkennbar sein. Hierdurch wird sichergestellt, dass bei der endgültigen Oberflächengestaltung die Überdeckungshöhe der Versorgungsleitungen von 80 cm nicht unterschritten wird.
  • Die vorgesehene Leitungstrasse muss von Hindernissen (Erdaushub, Baumaterial) befreit sein. Die Grundstücksgrenzen sind sichtbar zu markieren.

Ihr Ansprechpartner 

Andreas Peters 
Energieberatung, Hausanschluss und Marketing

Tel.: (0 64 41) 9 39 - 2 07
Fax: (0 64 41) 9 39 - 2 11
andreas.peters@enwag.de

Wir sind zertifiziert

Zertifikat TSM

Facebook

enwag ist bei facebook!
Jetzt besuchen

Partner