Stadt am Fluss

Erdgasumstellung

Fragen und Antworten 

Abrechnung von Erdgas
Durch die Belieferung mit H-Gas beziehen Sie zukünftig weniger Kubikmeter (m³) Erdgas. Im Ergebnis bleibt die verbrauchte Kilowattstundenzahl, also die bezogene Energie, jedoch gleich.

Warum ist das so?
Erdgas ist ein Naturprodukt, daher schwankt auch der Energiegehalt beziehungsweise der Brennwert pro Kubikmeter Erdgas in gewissen Bandbreiten. Damit Sie nur für die Energie bezahlen, die Sie auch verbraucht haben, werden die gemessenen Kubikmeter in Kilowattstunden (kWh) umgerechnet.

Wird das Erdgas jetzt teurer?
Nein, das neue H-Gas ist für Sie nicht teurer. Erdgas wird in Cent/kWh angeboten. Sie verbrauchen weniger Kubikmeter mit einem höheren Energiegehalt. Nur die verbrauchten kWh werden auch abgerechnet.

Kann ich nach der Gasanpassung auf die jährliche Wartung meiner Anlage verzichten?
Nein, auf keinen Fall. Die Jahreswartung sollte, wie bisher auch, ein örtlicher Handwerksbetrieb durchführen. Die Anpassungsfirma ist dazu nicht berechtigt – das ist nach wie vor Aufgabe eines Installateurs Ihres Vertrauens.

Muss mein Zähler nach dem Austausch der Düsen abgelesen werden?
Ja, eine Zählerablesung ist notwendig. Über die Durchführung der Ablesung erhalten Sie eine gesonderte Information.

Was passiert, wenn mein Gasgerät extrem veraltet und nicht mehr anzupassen ist?
Im Rahmen der Erhebung wird festgestellt, ob das Gerät anpassbar ist oder nicht. Sollte das Gerät nicht anpassungsfähig sein, sprechen wir Sie an und finden gemeinsam mit Ihnen und Ihrem Installateur eine Lösung.

Ihr Ansprechpartner 

Vincenzo Licari
Gas- und Wassernetze

Tel.: (0 64 41) 9 39 - 1 70
Fax: (0 64 41) 9 39 - 2 11
vincenzo.licari@enwag.de

Wir sind zertifiziert

Zertifikat TSM

Facebook

enwag ist bei facebook!
Jetzt besuchen

Partner